Ab 15. Juli ist Mario Linder in „Philoktetes“ in der staatlichen Antikensammammlung am Königsplatz zu sehen. Als Neoptolemos verkörpert er Achilleus Sohn, der sich ’nur für einen knappen schurckschen Tag in Odysseus Hände geben soll‘, um als Werkzeug einer Intrige zu dienen. Doch Neoptolemos‘ ‚Art ists nicht, solch übles Ränkespiel‘, weshalb er durch das Stück hindurch in einer einzigen Zerreissprobe steckt. Denn es geht neben Edelmut, auch um Loyalität, Ruhm und Ehre.

Gespielt wird jeden Abend um 19 Uhr – außer Mittwochs.